Das Herrenzimmer – ein fast vergessener Rückzugsort

Unser Design-Highlight dieser Woche befasst sich mit einem Einrichtungsstil, der leider fast vergessen ist und doch so viel Potenzial für echten Stil birgt. Das sogenannte Herrenzimmer war einmal ein Rückzugsort, an dem sich der Herr des Hauses mit seiner Zigarre und seiner Zeitung zurückzog, um ungestört zu sein. Hier wurde im kleinen Kreis mit Geschäftspartnern verhandelt oder Besuch empfangen. Heute ist dieser Raum fast in Vergessenheit geraten. Es wird höchste Zeit ihn wieder zurück in unsere Zeit zu holen. Frisch, modern und geschmackvoll erwecken Sie einen Ort, der Ihnen mehr als Ruhe nach einem langen arbeitsreichen Tag schenken kann.

Ausgewähltes Lichtkonzept für Ihre Inszenierung- SVL LASSON

Die Leuchten der Serie SLV LASSON präsentieren sich schlicht, winkelig und solide. Diese würfelförmigen Leuchten sind mit schwarzen Stofffäden bespannt, die diesem Designerstück Klasse und Eleganz verleihen. Durch Sie scheint das Licht immer neue Wege zu suchen. Eine satinierte Glasscheibe rundet das Design ab und verteilt das Licht flächig nach unten. Je nach Raumgröße haben Sie die Wahl zwischen einer 20x20 cm kleinen oder einer Pendellampe. Über einem stilvollen Couchtisch platziert unterstreicht sie die Eleganz des Raumes. Wenn mehr Beleuchtung gewünscht ist, können Sie dieses Konzept mit Wandleuchten und Tischlleuchten der Serie SLV LASSON erweitern. Für den Couchtisch empfehlen wir ein klassisches Design, wie beispielsweise den Tisch GURU von Wolf Möbel.

Ambiente zum Sitzen und Verstauen

Einer der wichtigsten Bausteine für ein Herrenzimmer ist die Wahl des richtigen Sitzmöbels. Hierbei kann ein Sofa ebenso reizvoll sein wie eine Gruppe von Einzelsesseln. In der Form bieten sich Sofa und Sessel im klassischen oder englischen Stil an. Wenn Sie es schlichter mögen, sind ein Designersofa oder modernere Sessel in Glattleder- oder Antikoptik ebenso eine gute Wahl. Dazu kombinieren Sie dieses Design am Besten mit hellen Wänden, maximal einer Vitrine und nur wenigen niedrigen Sideboards. Je mehr Wandfläche Sie dabei freihalten, desto stilvoller kommt Ihre Einrichtung hierbei zur Geltung. Um das Thema Ihres Herrenzimmers beizubehalten, wäre es ratsam entweder auf antike Möbelklassiker oder auf neue dunklere Möbel im klassisch schlichten Design zurückzugreifen. Ein minimalistisch gestaltetes Bücherregal ist ein unbedingtes Muss. Nichts ist an einem Rückzugsort entspannender, als das Schwelgen in der Lieblingsliteratur. Stilistisch gilt hier: Höhe ist wichtiger als Breite. Die Wandfläche bietet Präsentationsfläche für ein Bild. Dieses Bild darf gerne groß und intensiv sein, denn es ist der Fokus, der zum Schwelgen und Betrachten einladen soll. Ob Sie dabei ein Bild mit poppiger oder abstrakter Malerei, ein Landschaftsbild oder ein klassisches Stillleben bevorzugen, bleibt Ihren Vorlieben völlig frei. Übrigens kommen auch kleinformatige Bilder sehr gut zur Geltung, wenn sie versetzt auf der Wand verteilt werden.

Fazit:

  • Dieser Ort ist Ihr Rückzugsort,
  • Ihr Empfangsbereich für Gäste
  • und Ihr Ort für entspannte Stunden mit Ihren Freunden.

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den stilvollen Vorzug eines perfekten Herrenzimmers.